Vom High Heel zum Sneaker Lover – So schnell kanns gehen

Nike roshe one black grau 2015

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit, gab es in meinem Schuhschrank keine Sneaker.
Turnschuhe, wie ich sie auch gerne nenne, gehörten für mich zum Sport und nicht in den Alltag.

Doch dann zog ich nach Hamburg… Wer auch immer die Stadtplanung von Hamburg machte, dachte nicht an die eigentlichen Perlen der Stadt, nämlich uns Mädels. ÜBERALL ist Kopfsteinpflaster. Es sieht zugegebenermaßen sehr schön aus,  aber Kopfsteinplaster und Heels sind nicht wirklich miteinander kompatibel. So kam es, dass ich vermehrt flache Schuhe trug und mir sogar an einem regnerischen Tag (in einem schwachen Moment), mein erstes Paar Sneaker kaufte.

Seitdem sind ein paar Jahre vergangen und ich habe lange Zeit,  den anhaltenden Sneakertrend gekonnt ignoriert. Bis dato besitze ich tatsächlich „nur“ 5 Paar dieser sportlichen Treter.

Allerdings wurde die Frequenz in der ich ein neues Paar kaufe, in der letzten Zeit deutlich kürzer.

Meine neueste Anschaffung ist der Nike Roshe One in Schwarz/Schwarz/Grau. Man sieht es auf dem Foto nicht so gut, aber die Sohle ist grau und dadurch wirklt der Schuh (in meinen Augen) etwas klassischer.

Er sieht auch nicht wirklich aus wie ein Turnschuh und er ist einfach umwerfend bequem. In meinem Alter darf ich mittlerweile auch Schuhe nach ihrer Bequemlichkeit kaufen, habe ich beschlossen. Die „Ausrede“ Kopfsteinpflaster brauche ich jetzt nicht mehr, ich stehe zu meinen bequemen Tretern.

Und nun bitte vollen Fokus auf meine neuste Errungenschaft! Sind sie nicht schön!? <3

Ich habe lange überlegt, ob ich mir sie kaufen soll (eben weil sie ein weiterer sportlicher Schuh in meinem Schuhschrank wären), aber dann siegte mein innerer Hipster und ich wollte sie auch.

Ich bin ein klein wenig verliebt.

4 people like this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.